Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 013/17 - 05.10.2017

DGB übergibt Kieler AUFRUF ARBEIT 4.0 an Minister Dr. Robert Habeck und Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer

Kieler Rathaus

Wikipedia

Im Nachgang zur Digitalen Woche Kiel übergibt der DGB den Kieler AUFRUF ARBEIT 4.0 an den Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein, Herrn Dr. Robert Habeck, und an den Oberbürgermeister und Wirtschaftsdezerneten der Landeshauptstadt Kiel, Herrn Dr. Ulf Kämpfer.


Die Übergabe, zu der die Medien recht herzlich eingeladen sind, findet statt
am 9. Oktober 2017,
um 15:30 – 16:15 Uhr,
im Büro des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Kiel
Fleethörn 9, 24103 Kiel.


Im Kieler AUFRUF ARBEIT 4.0 heißt es u.a.: „Die Arbeitnehmer/innen haben sich schon immer mit den grundlegenden Veränderungen und dem technologischen Wandel in den Betrieben auseinandersetzen müssen.
Die digitale Transformation nimmt allerdings eine ganz neue Dimension ein. Die doch höchst einfache Beschaffung und Verwendung von künstlicher Intelligenz gepaart mit radikal sich ändernden Geschäftsmodellen in Form einer Plattformökonomie im Netz macht eine Debatte über die Zukunft der Arbeit und des Zusammenlebens mehr als dringend erforderlich. Die Digitale Woche Kiel kann da nur ein Anfang sein. Denn die Verunsicherung in den Belegschaften - nicht nur unter denen, die Helfertätigkeiten erledigen, sondern auch unter den Fach- und Wissensarbeiter*innen - ist groß und wächst zusehends. Es gilt dem Verlust existenzsichernder Erwerbsarbeit und dem Verfall damit einhergehender Finanzierungsmethoden des Gemeinwesens und der sozialen Sicherungssyteme entge-genzuwirken. Zum Abbau der Verunsicherung und als ein Beitrag zum Erfolg der digitalen Transformation sind aus Sicht der Gewerkschaften im DGB die Umsetzungen der Forderungen aus dem Kieler AUFRUF ARBEIT 4.0 - der Aufruf ist beigefügt und im Netz unter Kieler AUFRUF ARBEIT 4.0 abrufbar - unumgänglich.“


Nach oben