Deutscher Gewerkschaftsbund

PM - 30.05.2008

NGG-Aktionswoche bei Burger King: Bigger. Better. Betriebsrat

„Bigger. Better. Betriebsrat – Hast Du keinen, wähle Dir einen“.
Unter diesem Motto informiert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), Region Schleswig-Holstein Nord mit ihren Aktionen am 29. Mai 2008, in der Zeit von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr Beschäftigte sowie Kundinnen und Kunden in Form einer Informationstour in den Burger-King-Filialen in Kiel über die Wahl von Betriebsräten und die Vorkommnisse in den vergangenen Wochen. Abschließend wird die Aktion gegen 12.00 Uhr bis 13.00 Uhr vor der Filiale im Sophienhof.

„Vertrauen ist gut. Kontrolle ist besser. Mit unseren Aktionen protestieren wir dagegen, dass Burger King gerichtlich gegen die Wahl von Betriebsräten, aktuell vor allem im Süden Deutschlands, vorgeht und Wahlvorständen fristlos kündigt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben das demokratische Recht, sich einen Betriebsrat zu wählen“, hat Finn Petersen, Geschäftsführer der NGG-Region Schleswig-Holstein Nord, erklärt. „Wir lassen uns weder von rechtswidriger Videoüberwachung noch von Hausverboten – wie in München geschehen – einschüchtern.“

Burger King betreibt mehr als 600 Restaurants in Deutschland. Davon sind mehr als zwei Drittel an Franchisenehmer vergeben. Im System arbeiten ca. 28.000 Beschäftigte. Bisher gibt es elf Betriebsräte. Seit Ende 2007 wurden in sieben Städten neue Betriebsräte gegründet, gegen deren Wahl Burger King gerichtlich vorgeht. Wahlen in weiteren Städten werden vorbereitet.

Nähere Informationen über Finn Petersen unter 0175 221 99 89

Nach oben