Deutscher Gewerkschaftsbund

PM - 28.04.2008

Aufruf des DGB zum 1.Mai 2008 in der K.E.R.N. Region

Unter dem Motto „Gute Arbeit muss drin sein!“ ruft der DGB in der K.E.R.N. Region zu 5 Veranstaltungen am 1.Mai 2008 auf. Die größte Veranstaltung wird wieder in Kiel erwartet. Als Hauptredner dort ist Dietmar Hexel vom geschäftsführenden DGB Bundesvorstand. In diesem Jahr fällt dieses Ereignis auf Himmelfahrt. Der DGB hat kooperiert deshalb in allen Städten die mit den Kirchen. Ralph Müller-Beck, Vorsitzender des DGB in der KERN Region: „Nur gute Arbeit ist sozial. Gute Arbeit muss drin sein – Arbeit, die soziale Sicherheit und Teilnahme am gesellschaftlichen Leben ermöglicht. Thematisch im Zentrum des diesjährigen 1. Mai in der Region stehen deshalb:

Lohnerhöhungen für die Beschäftigten - Angesichts explodierender Gewinne, Managergehälter und Dividenden setzen die Gewerkschaften ein Zeichen für kräftige Reallohnerhöhungen für alle Beschäftigten.

Mindestlöhne - Daneben muss Lohndumping entschieden bekämpft werden: Durch tarifliche Mindestlöhne, durch Mindestlöhne nach dem Entsendegesetz und einen generellen unteren gesetzlichen Stundenlohn von mindestens 7,50 Euro.

Begrenzung der Leiharbeit - Wir brauchen gleiche Bezahlung und gleiche Arbeitsbedingungen für Zeitarbeitnehmer, damit sie nicht länger als Dumpinglöhner und billiger Ersatz für Stammbelegschaften missbraucht werden können.“



Der diesjährige 1.Mai fällt auch in die heiße Phase des Kommunalwahlkampfes. Der DGB ruft deshalb auf allen seinen Kundgebungen zur Wahl auf. Eine Wahlempfehlung gibt es nicht, mit Ausnahme nicht extremistische Parteien zu wählen. Demokratie und Toleranz ist eine Querschnittsaufgabe, die jeden Tag neu in angriff genommen werden muss. DGB wird deshalb alle seine 60.000 Mitglieder in der KERN Region aufrufen ihre Stimme für Gute Arbeit, Gute Bildung, Starke Kommunen und eine demokratische und tolerante Zukunft der K.E.R.N. Region abzugeben.


Die Veranstaltungen im Einzelnen:

Kiel

10.00 Uhr Demonstration vom Wilhelmplatz zum Gewerkschaftshaus
11.00 Uhr Kundgebung am Gewerkschaftshaus mit Ralph Müller-Beck DGB, Dietmar Hexel, DGB Bundesvorstand und Michael Landeck vom Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt, anschließend Familienfest mit kulturellem Rahmenprogramm rund um das Gewerkschaftshaus. Öffentliche Führungen durch das Gewerkschaftshaus. Musikalische Begleitung durch Rambazamba und Kati Luzi Stüdemann.

Besonderheit: ca. 12.00 Uhr Eröffnung der Ausstellung der Hans Böckler Stiftung 2.Mai 1933 – anlässlich des 75. Jahrestages der Erstürmung der Gewerkschaftshäuser durch die Nationalsozialisten.

Neumünster

10.00 Uhr Gottesdienst –Klosterinsel
11.00 Uhr Demonstration vom Großflecken zum Gewerkschaftshaus, Carlstraße
11.30 Uhr Kundgebung mit Stefan Block, Probst und Andre Grundmann, IG BAU anschließend Kultur- und Familienfest rund um das Gewerkschaftshaus

Rendsburg

10.00 Uhr Gottesdienst zum Tag der Arbeit, Christkirche Prinzenstraße mit anschließendem Spaziergang zur Maiveranstaltung auf dem Schiffbrückenplatz
11.00 Uhr Kundgebung mit Andreas Breitner, Bürgermeister, Kai Reimer, Probst, Daniel Friedrich IG Metall, anschließend Familien- und Kinderfest

Eckernförde

10.00 Uhr Gottesdienst zum Tag der Arbeit, St. Nicolaikirche und gleichzeitig Treffpunkt am Gedenkstein Petersberg mit Umzug zum Rathausmarkt.
11.00 Uhr Kundgebung mit Knut Kammholz, Probst und Ute Dirks, ver.di anschließend Familien und Kinderfest

Heikendorf

10.00 Uhr Platzkonzert auf dem Dorfplatz anschließend im Lesesaal des Rathauses Ansprache zum 1.Mai mit Sabine Flechtner, ver.di

Nach oben