Deutscher Gewerkschaftsbund

03.11.2011

Demo: Ja zum Marinearsenal - Arsenalbetrieb Kiel

Die Auflösung des Marinearsenalbetriebs in Kiel vernichtet wertvolle Ausbildungs- und Arbeitsplätze und wird für die Steuerzahler sehr viel teurer.

Deshalb unterstützen Sie bitte die Auszubildenden, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zum Erhalt des Marinearsenalbetriebs - Arsenalbetrieb Kiel.

 

Aufruf zur Demonstration

am 11. November 2011

Treffpunkt: ab 12:30 Uhr

vor dem Tor des Marinearsenal - Arsenalbetriebs Kiel

Klausdorfer Weg 2- 24, 24184 Kiel

 

Abschlusskundgebung vor dem Hauptbahnhof ca. 14:00 Uhr

Raiffeisenstraße, 24103 Kiel

 

 

Zum Hintergrund:

Der Bundesminister für Verteidigung hat am 26.10.2011 die Auflösung des Marinearsenalbetriebs Kiel entschieden.

Dies ist eine krasse Fehlentscheidung.

Die Marine wird weiterhin im Raum der Ostsee stationiert sein.

Das Marinearsenal - Arsenalbetrieb Kiel erbringt in hoch zuverlässiger Form und Qualität die erforderlichen Dienstleistungen, u.a. Reparatur, Instandhaltung, Wartung und Erprobung, für die Marine. Auf diese Dienstleistungen wird die Marine zur Sicherung des breiten Fähigkeitsprofils auch weiterhin zwingend angewiesen sein.

Wenn das Marinearsenal - Arsenalbetrieb Kiel aufgelöst wird, dann muss die Marine diese erforderlichen Dienstleistungen sehr, sehr viel teurer durch private Vergabe einkaufen.

Sehr viel teurer deshalb, weil es in der überwiegenden Anzahl der Fälle der Dienstleistungen sehr spezielle Aufträge sind, die von den herkömmlichen Betrieben nicht oder nur sehr eingeschränkt erledigt werden können. Und gerade auf diesem sehr speziellen Markt gibt es kein Wettbewerb.

Im Ergebnis führt die ministerielle Entscheidung zur Auflösung des Marinearsenalbetriebs Kiel nicht zu einer Haushaltsentlastung, Haushaltskonsolidierung oder gar Verminderung der Verschuldung des Bundes – im Gegenteil, auf die Steuerzahler kämen viel höhere finanzielle Belastungen zu und die Schuldenbremse könnte nicht eingehalten werden. Die vorliegenden Gutachten belegen diese Kostenexplosion hinreichend.  

Das Marinearsenal - Arsenalbetrieb Kiel kann die für die Marine wichtigen Dienstleistungen in exzellenter Form am Besten und am Preisgünstigsten sicherstellen und erledigen - deshalb muss dieser Betrieb, müssen die Ausbildungs- und Arbeitsplätze erhalten bleiben.

 

 


Nach oben