Deutscher Gewerkschaftsbund

07.02.2023

SOLIDARITÄTSERKLÄRUNG an die Kolleginnen und Kollegen von Vestas

Der DGB Kiel Region hat in seiner Sitzung Anfang Feb. 2023 u.a. auch Eure tarifliche Auseinandersetzung erörtert.

Wir wissen, dass Ihr Euch seit Monaten für eine faire und gerechte tarifrechtliche Regelung mit Eurem Arbeitgeber einsetzt. Wir aus der Kiel Region sind uneingeschränkt an Eurer Seite!

Es ist zutiefst verstörend, dass Euer Arbeitgeber so respektlos und geradezu unwürdig Eure Leistungen, die Qualitäten Eurer Arbeiten und Euer Ideenreichtum zu Problemlösungen begegnet. Ihr weist diese Haltung zurecht zurück und fordert mit allem Nachdruck ein definitives Ende dieser fortgesetzten und vorsätzlichen Demütigung.

Eure Arbeit hat für alle Teile unserer Gesellschaft und Arbeitswelt einen extrem hohen Wert. Ihr seid diejenigen, die für eine klimaverträgliche Energieerzeugung und -versorgung sorgen. Damit werdet Ihr zu den Garanten, die das Zusammenleben und die wirtschaftliche Entwicklungsfähigkeit stabilisieren.  

Ein Tarifvertrag bei Vestas mit fairen Arbeits- und Einkommensbedingungen ist mehr als überfällig!

Mit großem Respekt und großer Anerkennung nehmen wir Eure Entschlossenheit und Geschlossenheit wahr. Wir möchten Euch in Eurer kollektivrechtlichen Auseinandersetzung, die staatlich garantiert und ein elementares Freiheitsrecht darstellen bestärken. Die Argumente sind alle auf Eurer Seite, auf der Seite Eurer Kolleginnen und Kollegen in der Tarifkommission und auf der Seite Eurer selbstbewussten und zurecht stolzen IG Metall! Es gibt keine nachvollziehbare empirisch belegbare Begründung gegen eine tarifrechtliche Vereinbarung zu den Arbeits- und Einkommensbedingungen. Im Gegenteil, dort wo solche Tarifverträge sozialpartnerschaftlich den Wert der Arbeit regeln, gibt es mehr Schutz und Sicherheit, herrschen ein höheres Maß an Loyalität, Motivation, Einsatzbereitschaft, Produktivität und Zufriedenheit für Beschäftigte und Kunden. 

Insofern ist das Verhalten Eures Arbeitgebers völlig unverständlich und in keinster Weise nachzuvollziehen. Er trägt allein die Verantwortung für Eure Arbeitsniederlegungen und Euren Protest auf öffentlichen Plätzen und Straßen. Er ist mit seiner dogmatischen und sinnfreien Agitation derjenige, der Euch und Eure wertvolle Arbeit herabwürdigt und Euch in eine harte Auseinandersetzung treibt. Dieses Veralten macht auch uns fassungslos.

Gemeinsam mit Euch fordern wir Euren Arbeitgeber auf, einzulenken, sich mit Euch und Eurer IG Metall an den Verhandlungstisch zu setzen, Euch mit Respekt zu behandeln und zu begegnen, Eure wertvolle Arbeit zu schätzen und mit Euch einen fairen und gerechten Tarifvertrag zu vereinbaren.

Wir, aus der Kiel Region, werden Euch nicht eher von der Seite weichen, bis Ihr für Euch einen zufriedenstellenden Tarifvertrag mit Eurem Arbeitgeber vereinbaren konnten. Wir werden Euch auch über die Entfernung hinweg in jeglicher Form unterstützen. Unsere Solidarität mit Euch wird ungebrochen sein.

Bleibt stabil, tapfer und gesund!


Nach oben

ZEIT zu REDEN!

Damit aus Polarisierung nicht Feindschaft wird
FatCamera via Canva
Verunsicherung in Perspektiven wandeln – Demokratie stärken. Eine offene Veranstaltungsreihe des DGB Kiel Region mit Vortragsveranstaltungen am 27. September, 25. Oktober und 29. November.
weiterlesen …

Veranstaltungen

Tarifwende jetzt!

Infografik mit Kampagnenclaim "Eintreten für die Tarifwende" auf roten Untergrund mit weißen Pfeil, der leicht nach oben zeigt.
DGB
Immer weniger Menschen arbeiten mit Tarifvertrag. Die Tarifbindung sinkt. Dadurch haben Beschäftigte viele Nachteile: weniger Geld und weniger Sicherheit. Wir sagen dieser Entwicklung den Kampf an – zusammen mit unseren Gewerkschaften – und starten für dich und mit dir die Kampagne #Tarifwende!
weiterlesen …
Logos Gewerkschaften
DGB Gewerkschaften
Logo DGB Rechtsfrage
DGB

Hans-Böckler Stiftung logo
Hans-Böckler-Stiftung

Volksbühne Kiel  Logo
Volksbühne Kiel


Arbeit und Leben
A+L

bfw
bfw

Kielregion
KielRegion

Gewerkschaftshaus
DGB