Deutscher Gewerkschaftsbund

26.06.2019

Kieler-Woche-Gespräch 2019

Transformation in der Arbeitswelt

Zukunftsdialog

DGB

"Derzeit kochen die Emotionen in der öffentlichen Debatte hoch, wenn es um Themen wie bezahlbarer Wohnraum, den Klimaschutz, der Lohn- und Vermögensungleichheiten und vor allem soziale Aspekte geht. Doch um es gleich vorweg zu nehmen: Wir haben (eigentlich) das richtige Modell. Die soziale Marktwirtschaft ist eigentlich eine Erfolgsgeschichte. Ihr verdanken wir die wirtschaftliche Entwicklung und auch viele wirtschaftlich starke Jahre. Doch in den vergangenen drei Jahrzehnten wurde die soziale Komponente unseres Systems stark vernachlässigt; wurden die Elemente der sozialen Ausgewogenheit radikal geschliffen und die Mechanismen zum guten Zusammenleben höchst einseitig zugunsten des Kapitals aufgegeben. Die Ausgewogenheit, Ordnung und das Versprechen zum Aufstieg waren die verlässlichen Merkmale der sozialen Marktwirtschaft; sie führten zur gesellschaftlichen Stabilität und zum wirtschaftlichen Erfolg; sie müssen daher dringend neu und fair festgelegt werden."

Mit diesen Worten eröffnete Frank Hornschu, Regionsgeschäftsführer der DGB Kiel Region, das diesjährige Kieler-Woche-Gespräch

Nach den Grußworten von Dr. Ulf Kämpfer, dem Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Kiel, sprach Robert Fuß in einem Impulsreferat über das Thema "Transformation in die Arbeitswelt" worauf eine Podiumsdiskussion folgte.

Im folgenden kann die Eröffnungsrede und Informationen zum Thema heruntergeladen werden


Nach oben