Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 15-2024
Internationale Woche gegen Rassismus

Klare Kante

zum Start der Internationalen Woche gegen Rassismus

Für die Gewerkschaften im Deutschen Gewerkschaftsbund, dem DGB, ist seit jeher klar: Antisemitismus, Rassismus und Faschismus sind keine Meinungen, sondern Verbrechen an die Menschlichkeit. Verfassungsfeindliche und menschenverachtende Haltungen, Hass und Hetze werden niemals Teil der Lösungen sein.

Start der Internationalen Woche gegen Rassismus

DGB

Den vielschichtigen Krisen begegnen die Gewerkschaften mit Respekt und Solidarität. Die Gewerkschaften verfügen mit ihren Mitgliedern in den Betrieben über die Fähigkeiten, Kompetenzen und über den Ideenreichtum Verunsicherungen in Zuversicht und Perspektiven wandeln zu können. Überall dort, wo Beschäftigte konkret in der Festlegung der Arbeits- und Einkommensbedingungen mit einbezogen werden, sind die Sorgen und Nöte um ein Vielfaches kleiner. Auch deshalb rufen wir alle Beschäftigten auf, sich in ihren Betrieben für Mitbestimmung und Gute Arbeit einzusetzen, weil dies eben auch unsere liberale Demokratie und unseren sozialen Rechtsstaat stabilisiert und stärkt.

Mehr Infos:

Internationale Woche gegen Rassismus


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis
18.01.2011

Kontakt Pressestelle

Frank Hornschu

DGB Kiel Region
Legienstraße 22
24103 Kiel

Tel: 0431 / 5195-123
Fax: 0431 / 5195-107
eMail: kiel(at)dgb.de