Deutscher Gewerkschaftsbund

Einladung zur Online-Veranstaltung "Putins Krieg gegen die Ukraine und die Spannungen zwischen Ost und West seit dem Kalten Krieg"

iCal Download
Größere Karte anzeigen © OpenStreetMap-Mitwirkende

„Wenn die Ukraine der EU beitreten will und dort willkommen ist, können wir das nur begrüßen“, so Wladimir Putin im Jahre 2004. Zehn Jahre später nimmt der russische Präsident die EU-Annäherung der Ukraine zum Anlass für die Annexion der Krim und führt Krieg in der Ostukraine. Am 24. Februar 2022 überschreiten russische Soldaten die ukrainischen Grenzen, um die Kontrolle über das ganze Land zu erlangen.

Was hat sich in den letzten zwanzig Jahren verändert? Und welche Rolle spielen die EU und die NATO dabei? Wurden tatsächlich russische Interessen missachtet? Und strebt Putin die Wiederherstellung eines großrussischen Reichs an?

Der Politikwissenschaftler Dr. Udo Metzinger liefert in seinem Vortrag eine Skizze der letzten dreißig Jahre, um die aktuelle Situation besser einordnen zu können. In der Diskussion wollen wir auch darüber sprechen, wie sich zukünftig das Verhältnis zwischen Russland und dem „Westen“ entwickelt und ob eine globale Sicherheitsordnung wiederhergestellt werden kann.

Das Foto zeigt die Bombardierung des Fernsehturms in Kiew am 1. März 2022.

 

Programm
Begrüßung
Dr. Hauke Petersen, Stellvertreter des Landesbeauftragten für politische Bildung

Vortrag
Dr. Udo Metzinger, Politikwissenschaftler

Diskussion mit dem Publikum
Anmeldung
Sie können sich ab sofort für die Veranstaltung anmelden. 

ANMELDEN


Technische Hinweise zur Webkonferenz
Sie können die Veranstaltung im Stream verfolgen: https://www.politische-bildung.sh/webtalk.

Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung einen Einwahl-Link, damit Sie an der Online-Veranstaltung teilnehmen können.

Sie treten dem Konferenzraum bei. Dort können Sie mitdiskutieren und Fragen stellen. Ein Download von weiterer Software ist nicht notwendig. Es wird lediglich eine aktuelle Version eines Firefox-, Edge-, Safari- oder Chrome-Browsers benötigt.

In einem ersten Schritt melden Sie sich mit Ihrem Namen an. Der Name ist für alle sichtbar. Wenn Sie sich später an der Diskussion mit einem Redebeitrag beteiligen möchten, nutzen Sie bitte die Chatfunktion. 

Weitere technische Hinweise erhalten Sie zu Beginn von der moderierenden Person.

Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und gestreamt. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich damit einverstanden.


Nach oben
Logo DGB Rechtsfrage
DGB
Hans-Böckler Stiftung logo
Hans-Böckler-Stiftung
Volksbühne Kiel  Logo
Volksbühne Kiel
Arbeit und Leben
A+L
bfw
bfw
Kielregion
KielRegion
Gewerkschaftshaus
DGB